Kamafil 50

Kamafil 50 ist eine perorale Vorbereitung für die Behandlung der Verstöße der Erektion. Stellt die gebrochene Fähigkeit zu einer Erektion wieder her und bietet die natürliche Antwort auf sexuelle Erregung. Der physiologische Mechanismus der Erektion des Penis im Körper der sexuellen Stimulation. Stickstoffoxid aktiviert ein Enzym, das zu einer Erhöhung des Blutspiegels führt.
Kamafil 50 ist ein leistungsfähiger und selektiver Inhibitor des zyklischen spezifischen Typs 5 (FDE), der den Zerfall in einem Körper bereitstellt. Sildenafil leistet die direkte schwächende Wirkung auf den isolierten Körper nicht, jedoch verstärkt die Wirkung des Oxides im Körpergewebe. Im Fall der Aktivierung der DNA, des GMF-Oxids, das im Falle der sexuellen Erregung beobachtet wird, führt die FDE 5-Unterdrückung unter dem Einfluss von Sildenafil zu einer Erhöhung des Spiegels von TsGMF in einem Körper. Daher ist eine angemessene sexuelle Stimulation notwendig, um eine günstige pharmakologische Wirkung für Kamafil 50 zu erzielen. Der Mechanismus der Physiologie der sexuellen Stimulation. Das Oxid des Stickstoffes aktiviert das Enzym, was zur Erhöhung des Standes, der Erleichterung des Körpers der glatten Muskulatur und der Blutung bringt, die sich in einem Element verstärkt.
Im Fall einer einzelnen Verabreichung verursachte Kamafil in Dosierungen zu 50 mg des Präparats bei gesunden Freiwilligen keine klinisch signifikanten Veränderungen in einem Elektrokardiogramm. Die maximale Senkung des systolischen in der Bauchlage im Falle der Vorbereitung von durchschnittlich 8,4 mm Quecksilber. Die Senkung des diastolischen arteriellen Blutdrucks in der Bauchlage bildete 5,5 mm Hg. Die Senkung des Effektes der Wirkung Kamalaf 50, wahrscheinlich, auf Kosten von der Erhöhung des Standes TSGMF in den glatten Muskeln der Behälter. Insbesondere übertritt die Aktivität Kamelaf 50 in Bezug auf FDE 5 in 4000 Male ihre Aktivität in Bezug auf FDE 3 - die zyklische spezifische regulierende Aktivität des Herzmuskels. Bei einigen Patienten in 1 Stunde nach der Vorbereitung, in der Dosis die 100 Milligramme. in 2 Stunden nach der Vorbereitung ist der Verstoß gegangen. Nehmen wir an, dass der Mechanismus einer solchen Sichtverletzung ein Ausdruck der FDE 6 ist, die am Prozess der Lichtübertragung in der Netzhaut beteiligt ist. Ergebnisse des In-vitro-Tests.